Studienreisen nach Indien

Nach unseren bisherigen erfolgreichen Studienreisen (mehr dazu unter Reiseberichte und in der Fotogalerie), erhielten wir zahlreiche Anfragen und bieten weitere Reisen nach Indien an. Etose stellt Indienreisen auch ganz individuell nach Kundenwünschen zusammen. Eine Auflistung unserer beliebtesten Reisen finden Sie auf der linken Seite. Sprechen Sie mit uns, wenn Sie an andere Orte reisen wollen oder zu anderen Jahreszeiten. Wir werden unser Bestes geben, Ihre Wünsche zu erfüllen:

Diese Reisen bieten einen Kontrast zwischen den wichtigsten touristischen Sehenswürdigkeiten und fern abgelegenen Dörfern. Die Teilnehmer erhalten einen tiefen Einblick in das ländliche Leben. Sie können in einer indischen Gastfamilie leben, sich an Projekten beteiligen und selbst erleben, was Dorfbewohner zur Verbesserung ihrer Gemeinde tun.

Ländliche Gemeinschaften erleben und unterstützen

Ländliche Gemeinschaften in Indien sind noch fest mit ihrer Folklore und einheimischen Kunst verbunden. Viele Dörfer halten an ihren Traditionen fest und leben danach. Die Menschen dort wollen dies mit uns Touristen teilen.

Im Gegenzug werden wir innovative Ansätze unterstützen, damit die Lebensumstände in ländlichen Gebieten mit wenig Einkommen verbessert werden können. Zu den größten Problemen zählen Verlust von Identität und Werten, fehlende Bindung, Abwanderung der jungen Bevölkerung in die Stadtgebeite, Streitigkeiten bei der Landbenutzung, Umweltzerstörung, Arbeitslosigkeit.

Als Besucher können Sie mit Ihrem Wissen und Können, Ihren Erfahrungen oder auch finanziell zur direkten Entwicklungshilfe vor Ort beitragen.

Sanfter Tourismus - Entwicklungshilfe, die ankommt

Diese innovative und bewusst sanfte Art des Tourismus ermöglicht es Ihnen, den Orten zu helfen, die Sie besuchen. Die Gründer von Etose haben die notwendige Erfahrung, entsprechende Projekte auszuwählen.

Der Schwerpunkt wird auf finanzieller und sachlicher Hilfe für nachhaltige Entwicklungsprojekte liegen, die der Umwelt und der lokalen Bevölkerung helfen und die Selbständigkeit der Gemeinschaft stärken.

Unterstützt werden wir dabei von unseren lokalen privaten Organisationen: Asia Initiatives (AI), M.S. Swaminathan Research Foundation (MSSRF) und Ashta No Kai India (ANK). Unsere persönlichen Kontakte zu diesen Hilfsorganisationen bestehen seit Jahren, so dass wir nachhaltige Ergebnisse gewährleisten können.